Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen
Abschluss Bachelor
Akademischer Grad Bachelor of Engineering
Beginn WS
Regelstudienzeit 6 Semester
Anschlussqualifikation Betriebswirtschaft (M.A.)
Industrial Management (M.Sc.)
()
Kategorie Technik
Management
Medien
Informatik
Studienrichtungen Fachvertiefung Vertrieb
Fachvertiefung Medien
Fachvertiefung Data Science
Studienform Vollzeitstudium
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Credits 180
Akkreditiert Nein
Bewerbungs-Portal Onlinebewerbung für zulassungsfreie Studiengänge
(c) www.pexels.com

Berufsfelder

Absolvierenden des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen bieten sich durch Ihr interdisziplinäres, internationales und auf die Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitetes Kompetenzprofil hervorragende Karriereperspektiven. So finden Sie in Industrieunternehmen aller Wirtschaftsbereiche, bei Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie bei öffentlichen Einrichtungen Beschäftigung. Dank ihrer Querschnitts- und Schnittstellenkompetenz sind Wirtschaftsingenieure universell einsetzbar und für den modernen Arbeitsmarkt attraktiv.

Typische Einstiegspositionen sind beispielsweise:

  • Assistenz von Abteilungs-, Fachbereichsleitern oder der Geschäftsführung
  • Einstiegspositionen im Vertrieb, der Beratung oder im Account Management
  • Einstieg im Projektingenieurwesen oder im Projektmanagement
  • Einstieg im operativen Management der unternehmerischen Fachbereiche wie IT, Produktion, Qualitätssicherung, usw.

Entsprechend der gewählten Fachvertiefung ergeben sich weitere Karriereoptionen. Darüber hinaus haben Absolvierende die Möglichkeit, selbstständig unternehmerisch und freiberuflich beratend einer anspruchsvollen Tätigkeit nachzugehen.

Nach oben

Studienziel

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen verbindet gleichermaßen wirtschaftswissenschaftliche und technische Fachkompetenzen im praxisbezogenen Kontext. Die Vermittlung berufsqualifizierender Kenntnisse befähigt zur Übernahme anspruchsvoller Tätigkeiten in allen Wirtschaftsbereichen.

Absolvierende sind als Wirtschaftsingenieure in der Lage durch Ihre vielseitigen Kompetenzen als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Technik zu agieren und unterschiedliche abteilungsübergreifende Interessen zu koordinieren. Dadurch steigern Sie die Effizienz und Produktivität eines Unternehmens und unterstützen das Management bei Entscheidungsfindungen. Sie lernen in digitalisierten und global vernetzten Wirtschaftsprozessen die richtigen Entscheidungen zu treffen und als elementarer Bestandteiler interdisziplinärer und internationaler Projektteams die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt zu meistern.

Nach oben

Studienaufbau

Das Studium umfasst 6 Semester und beinhaltet Grundlagen in den Bereichen:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Ingenieurtechnische Grundlagen
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Informationstechnische Grundlagen

Für eine individuelle Profilierung stehen ab dem dritten Semester folgende Fachvertiefungen zur Wahl:

  • Wirtschaftsingenieur für Vertrieb
  • Wirtschaftsingenieur für Medien
  • Wirtschaftsingenieur für Data Science

Zur optimalen Beherrschung des Studienaufwandes erfolgt das Studium in Kombination von Präsenzphasen, E-Learning unterstützter Wissensvermittlung (E-Learning, E-Tutorien/ Online-Tutorien) und Selbststudium.

Im sechsten Semester wird der Bezug zur Praxis wird durch ein verpflichtendes Berufsfachpraktikum im Umfang von mindestens 12 Wochen ergänzt.

Tutorien und Workshops unterstützen bei fachlichen und individuellen Problemstellungen den individuellen Prozess des Kompetenzerwerbs.

Nach oben

Ausbildung

Kernstudium

Das interdisziplinäre Kernstudium setzt sich aus den folgenden Themenbereichen zusammen:

  • Grundlegende mathematische, natur- und ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse
  • Grundlegende Kompetenzen der Wirtschaftswissenschaften mit Fokus auf Schnittstellenthemen der Betriebsführung
  • Grundlegende Kenntnisse der angewandten Informatik
  • Erweiterte Fremdsprachkenntnisse, speziell in der Anwendung der englischen Sprache
  • Unterstützende Kenntnisse zentraler Management Soft Skills

Fachvertiefungen im dritten, vierten und fünften Semester

Ausgehend von den individuellen Karrierezielen bietet der Bachelorstudiengang drei arbeitsmarktorientierte Vertiefungsoptionen im Kontext der digitalen Wirtschaft:

Wirtschaftsingenieur für Vertrieb

Der Wirtschaftsingenieur für Vertrieb unterstützt und koordiniert die Vermarktung von Spitzentechnologien. Aufgestellt im Industriegütermarkt werden von Absolvierenden dieser Vertiefung neben technischen auch wirtschaftliche, juristische und psychologische Kompetenzen gefordert. Er ist das Bindeglied zwischen den industriellen Kunden und dem eigenen Unternehmen. Reisebereitschaft, Fremdsprachkenntnisse, Interesse an anderen Kulturen und Kommunikationsgeschick sind Voraussetzungen, die ein Wirtschaftsingenieur für Vertrieb mitbringen sollte.

(c) www.pexels.com

Das Einsatzgebiet des Wirtschaftsingenieurs für Vertrieb erstreckt sich über alle technologie-orientierten Branchen (z. B. Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Medizintechnik, Telekommunikation und Software) mit erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen. Zur gezielten Vermarktung komplexer Produkte verknüpft er technisches Wissen mit markt- und kommunikationspsychologischen Kenntnissen.

Wirtschaftsingenieur für Medien

Wirtschaftsingenieure für Medien agieren im Bereich der technischen Entwicklung multimedialer Systeme und planen, steuern und überwachen deren Produktionsabläufe. Sie gestalten, produzieren und installieren Medienprodukte aller Art aus den Bereichen Print, audiovisuelle, multimediale und interaktive Medien. Sie agieren auch als Bindeglied zwischen den klassischen Ingenieuren / Konstrukteuren und den Marketing- bzw. Designverantwortlichen. Kreativität, Medienaffinität und Vermittlungsgeschick zwischen Ästhetik und Funktionalität sind Voraussetzungen, die ein Wirtschaftsingenieur für Medien mitbringen sollte.

(c) www.pexels.com

Einsatzbereiche des Wirtschaftsingenieurs für Medien finden sich in den Schnittstellen zu Abteilungen des (Online-)Marketings und Designs in Industrie und Konsumgüterbereich, in Film-, Fernseh- und Tonstudios, in (technischen) Verlagen, Softwareberatung oder -entwicklung, bei Agenturen für Multimedia- oder Kommunikationsdesign, bei Herstellern von DV-Geräten oder Studioausstattungen und in Ingenieurbüros für die medientechnische Fachplanung.

Wirtschaftsingenieur für Data Science

Der Wirtschaftsingenieur für Data Science ist an den Schnittstellen zwischen der digitalen und der analogen Unternehmenswelt verankert. Er unterstützt die Fachabteilungen bei der Analyse und Verarbeitung großer Datenmengen in Echtzeit, berät in Fragen der IT-Sicherheit und optimiert Prozesse sowie Abläufe z.B. in der Produktion. Analytisches Denken, eine hohe Problemlösungskompetenz und Begeisterung für komplexe Themen zeichnen den Wirtschaftsingenieur für Data Science aus.

(c) www.pexels.com

Wirtschaftsingenieur für Data Science finden Beschäftigung in Betrieben nahezu aller Wirtschaftsbereiche und der öffentlichen Verwaltung, bei Software-Herstellern und EDV-Dienstleistungsfirmen, in denen große Datenbestände (Big Data) verarbeitet werden, sowie in Beratungsagenturen zu Themenfeldern der digitalen Wirtschaft im Kontext von Industrie 4.0.

Nach oben

Zugangsvoraussetzungen

Das Studium im Studiengang Wirtschaftsingenieur Bachelor an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen wer:

  • die allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife (für die entsprechende Fachrichtung)
  • die Fachhochschulreife

verfügt. Daneben bestehen weitere Möglichkeiten, Zugang zu einem Hochschulstudium zu erhalten. Diese sind auf der Seite Studieren ohne Abitur dargestellt.

Nach oben

Wir bereiten dieses Studienangebot zum Studienstart im Wintersemester (2019) vor. Geringfügige Änderungen im Studienablaufplan sind bis zum Bewerbungsstart Mitte März möglich.