Deutsch- Belarussisches Wirtschaftsforum

II. Deutsch-Belarussisches Wirtschaftsforum

„Keep IT simple: digitale Trends und Perspektiven in Sachsen und Belarus“

 

Die zweite Auflage von unserem Deutsch-Belarussischen Wirtschaftsforum hat am Montag, 5. November 2018, stattgefunden. Die Veranstaltung diente als Plattform für über 100 InvestorInnen, ForscherInnen und UnternehmerInnen aus den beiden (Bundes-)Ländern.

Unser diesjähriges Thema lautete "Keep IT simple: digitale Trends und Perspektiven in Sachsen und Belarus". Wir durften zwei belarussischen Delegationen an der Hochschule Mittweida empfangen: Mitglieder der Republikanischen Konföderartion des Unternehmertums unter Leitung von Vladimir Kariagin und Gäste aus Minsker Universitäten mit Vladimir Tikhonov (Leiter des Institutes für Deutschland- und Europastudien an der Belarussischen Staatlichen Universität, Minsk).

Die Konföderation als Unternehmerverband vereint über 200 Regional- und Branchen-Wirtschaftsverbände aus ganz Weißrussland, inklusive viele Unternehmen und Hochschulen. Wir haben uns über den regen Austausch, über die interessanten Vorträge und viele Ideen für weitere Kooperationsprojekte sehr gefreut.

Am 6. und 7. November hatte jede Delegation ein eigenes Programm. Unsere Gäste aus den Universitäten haben an dem Projektabschluss-Meeting JOIN IM teilgenommen, den Sächsischen Landtag besucht und haben dort einen Dialog mit dem Präsidenten Herrn Dr. Matthias Rößler, dem Staatsminister für Justiz Herrn Sebastian Gemkow und Herrn Jan Löffler MdL geführt.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer besuchten die Produktion bei Frauenthal Automotive GmbH in Elterlein und die Gläserne Manufaktur Volkswagen in Dresden.

Die Veranstaltung wurde von der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und dem Parlamentarischen Forum Mittel- und Osteuropa mit aktiver Unterstützung von Konrad-Adenauer-Stiftung Belarus 2017 ins Leben gerufen.

Wir bedanken uns bei dem Mogilevliftmash, dem Industrieverein Sachsen 1828 e.V., Silicon Saxony e. V., Frauenthal Automotive, Zentrum für Medien und Soziale Arbeit Mittweida, Laserinstitut der Hochschule Mittweida und Gläserne Manufaktur VW (Automobilmanufaktur Dresden GmbH), Borovtsov & Salei Law Firm, Insight TDI Minsk für die spannenden Beiträge zum Forum und die interessanten Exkursionen.

 

Foto: Iryna Sliusareva

 

 

 

Montag, 5. November 2018

Ort:

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mittweida
Studio B - Grunert de Jácome Bau (Haus 6)
Am Schwanenteich 4b
09648 Mittweida